Rechtliche Aspekte

WIR BERATEN SIE
1

Bei der Leihmutterschaft ist es sehr wichtig, die Rechte aller beteiligten Parteien sowie die Rechte der geborenen Kinder zu berücksichtigen, um möglichen Problemen vorzubeugen, die im Laufe des Prozesses auftreten können. Daher arbeiten wir bei FERTYSURROGACY mit einer spezialisierten Anwaltskanzlei zusammen, die Ihnen während des gesamten Prozesses rechtliche Unterstützung gewährt.

Um die Rechte aller Beteiligten zu wahren, wenn wir uns in ein Land wie Mexiko begeben, das besonderen Vorschriften unterliegt, ist es wichtig, grundlegende Aspekte wie die folgenden zu erläutern:

  • Vorherige psychologische Beurteilung der Eltern in allen Familienmodellen.
  • Bei heterosexuellen Paaren eine ärztliche Bescheinigung, aus der hervorgeht, warum die Frau nicht in der Lage ist, schwanger zu werden oder eine Schwangerschaft auszutragen.
  • Detaillierung der Rechte und Pflichten der beteiligten Parteien
  • Abschluss von Krankenversicherungen und Protokolle für das Vorgehen in folgenden Ausnahmefällen: Missbildungen oder schwere Krankheiten, die in den ersten Schwangerschaftsmonaten festgestellt werden können, Tod eines der auftraggebenden Elternteile oder der schwangeren Frau im Laufe der Schwangerschaft.
  • Ordnungsgemäßer, detaillierter Vertrag, der die beteiligten Parteien (Fertilitätszentrum, auftraggebende Eltern und Leihmutter und ihr Ehepartner, falls vorhanden) bindet.
  • Rechtliche Unterstützung für die Herstellung des Kindschaftsverhältnisses.
  • Verteidigung jeder Form des Familienmodells – Zugänglichkeit für Personen oder Familienmodelle, die diese Techniken der assistierten Reproduktion in Anspruch nehmen können.
  • Auswahlprotokoll der möglichen Schwangerschaftskandidatinnen, das von medizinischen Teams überwacht wird (psychologische und medizinische Kontrolle, Untersuchung des familiären und sozialen Umfelds und polizeiliches Führungszeugnis, keine Vorstrafen).
  • Die schwangere Frau muss mindestens einmal ein lebendes Kind zur Welt gebracht haben, darf nicht mehr als einen Kaiserschnitt gehabt haben und muss im Allgemeinen bei guter Gesundheit für eine Schwangerschaft sein.
  • Begleitung durch unsere Anwälte zu den Botschaften/Konsulaten.
Eine Leihmutterschaft in Cancun ist legal, das Gesetz verbietet sie nicht, aber fördert sie auch nicht. Sie kann ohne Komplikationen durchgeführt werden.
EMPFEHLUNGEN FÜR DIE ZUKÜNFTIGE FAMILIE
1

Bevor man das Verfahren in einem Drittland einleitet, sollte man sich genau über die rechtlichen Garantien informieren, die jedes Land bietet, um dasjenige zu wählen, das je nach dem zu behandelnden Fall und/oder dem Familienmodell, dem man angehört, die größte Sicherheit und das meiste Vertrauen bietet. Außerdem muss man wissen, auf welche Weise nach Abschluss des Verfahrens das Kindschaftsverhältnis und die Staatsangehörigkeit des Kindes anerkannt werden – eine Aufgabe, die wir für die Familien übernehmen.

Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich kostenlos und unverbindlich von einem Spezialisten beraten zu lassen. Alle Beratungsgespräche sind vertraulich.

VORAUSSETZUNGEN

Anders als in anderen Ländern erlaubt das mexikanische Gesetz allen Familienmodellen, eine Leihmutterschaft durchzuführen.

KINDSCHAFTSVERHÄLTNIS

Das Kindschaftsverhältnis ist ein Rechtsdokument, mit dem die Elternschaft für das Kind durch die auftraggebenden Eltern festgestellt wird und alle Ansprüche der Leihmutter und ihres Ehemannes, falls vorhanden, in Bezug auf das Kind wegfallen.

GESETZGEBUNG

Für die Rechtswirkung ist es entscheidend, wo der Vertrag unterzeichnet wird, wo die werdende Mutter wohnt und wo die Geburt stattfindet. Daher können Personen, die in einem Land leben, in dem der Vertrag nichtig ist, von der Politik der Länder profitieren, in denen er Gültigkeit besitzt, z. B. in Mexiko.

…CANCUN, EIN TRAUM WIRD WAHR