Leihmutterschaft mit Eizellspende

bebe-y-mano

Familien auf der ganzen Welt konnten dank einer Surrogat-Mutterschaft ihren Traum von einem Baby verwirklichen. Die Surrogat-Mutterschaft besser bekannt als Leihmutterschaft, ist ein bewährtes Verfahren der assistierten Reproduktion, das Persönlichkeiten wie Elton John, Ricky Martin, Cristiano Ronaldo, Sarah Jessica-Parker, Kim Kardashian, Lucy Liu und vielen anderen Familien geholfen hat, die jetzt mit ihren Kindern in Spanien, Italien, Brasilien, den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland usw. zu Hause sind. Alle diese Familien wurden von Anfang an beraten und begleitet, bis sie mit ihrem Baby im Arm nach Hause zurückkehrten.

Wie verläuft der Prozess?

Je nach medizinischer Indikation und je nach Situation des jeweiligen Paares kann die Leihmutterschaft wie folgt aussehen: künstliche Befruchtung mit den Spermien des künftigen Vaters, In-vitro-Fertilisation mit den Eizellen der Schwangeren, Eizellspende mit Spendereizellen oder Doppelspende mit Spendereizellen und Spenderspermien. Unabhängig von der Technik der assistierten Reproduktion ist es für eine Leihmutterschaft unerlässlich, dass es eine Austrägerin der Schwangerschaft und einen Vater, eine Mutter oder ein Wunschelternpaar gleichen oder unterschiedlichen Geschlechts gibt.

Wir von Fertysurrogacy sind Spezialisten für Leihmutterschaft mit Eizellspende, dank unserer Zusammenarbeit mit einer der größten internationalen Gametenbanken. Im Folgenden wird der Prozess Schritt für Schritt erklärt:

 

1. Vertragsabschluss für das Programm

Über Fertysurrogacy stellen wir für Sie den Kontakt mit dem Rechtsberater her, damit Sie den Vertrag für das Programm der Leihmutterschaft unterzeichnen können und das Verfahren beginnen kann.

2. Gesundheitscheck

Klinische Phase, in der der Gesundheitszustand der Eltern, das genetische Material der Spermaprobe und andere Aspekte untersucht werden

3. Wahl der Schwangeren

Zur Wahl der Eizellspenderin für die assistierte Reproduktion müssen Sie sich bei www.ovobankid.com registrieren lassen, um auf den umfangreichen Spenderkatalog zuzugreifen.

4. Wahl der Schwangeren

Ein rigoroser Prozess, in dem die Kandidatin für die Schwangerschaft geprüft wird. Sie muss unter anderem körperlich und geistig gesund sein und mindestens ein Kind auf natürlichem Wege zur Welt gebracht haben. Die Leihmutter hat bei dieser Behandlung die Aufgabe, das Kind auszutragen und zur Welt zu bringen.

5. IVF und Transfer

Um eine In-vitro-Fertilisation (IVF) durchführen zu können, muss sich die Eizellspenderin einer geplanten Stimulation der Eierstöcke unterziehen, um eine optimale Anzahl von Eizellen entnehmen zu können. Sobald die reifen Eizellen nach der Eierstockpunktion gewonnen sind, wird der Embryotransfer geplant. Dazu muss die Gebärmutterschleimhaut der Schwangeren auf die Aufnahme des Embryos vorbereitet werden.

6. Schwangerschaft

Etwa zehn Tage nach dem Embryotransfer muss die Schwangere zum Arzt gehen, um den Wert des Beta-HCG bestimmen zu lassen, das Hormon, das eine Schwangerschaft anzeigt. Zwei Wochen später muss der Facharzt die erste Ultraschalluntersuchung durchführen, um die Schwangerschaft zu bestätigen.

7. Überwachung der Schwangerschaft

Bei Fertysurrogacy bieten wir Ihnen eine breite Palette von Möglichkeiten, die Schwangerschaft in Echtzeit zu verfolgen. Fotos, Videos, tägliche Videotelefonate mit den Spezialisten und der Schwangeren, damit Sie jederzeit informiert sind. Sie können auch die werdende Mutter besuchen und sich in unseren Einrichtungen einquartieren, wann immer Sie wollen, mit allen Serviceleistungen und Annehmlichkeiten.

8. GeburtO

Die Geburt des Kindes ist der Abschluss des Prozesses und der wichtigste Moment. Unser medizinisches und juristisches Team steht Ihnen vom ersten Tag an zur Seite und berät Sie, was Sie für Ihre Rückkehr nach Hause benötigen.

Möchten Sie sich Ihren Traum von der Gründung einer Familie erfüllen? Schreiben Sie uns und wir geben Ihnen alle Informationen, die Sie benötigen.